St. Sebastianus- Schützenbruderschaft
Berrendorf-Wüllenrath e.V.
gegr. 1464

Zurück

 

Pokal- und Königsschießen 2012

 

„Schützenkönigin in Berrendorf-Wüllenrath“

Am Sonntag, den 18. März 2012 veranstaltete die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft in Berrendorf-Wüllenrath ihr diesjähriges Pokal- und Königsschießen. Da niemand im Voraus weiß, wer als Sieger aus den einzelnen Wettbewerben hervorgeht, ist diese Veranstaltung zumindest für die teilnehmenden Schützenmitglieder eine spannende Angelegenheit. Hierbei geht es zwar zum einen um eine gewisse Treffsicherheit, zum anderen spielt aber auch das nötige Glück eine wichtige Rolle. So konnte man seit Beginn der Veranstaltung eine entsprechende Spannung im Schützenkeller spüren.

Den ersten Wettkampf trug die Jugendmannschaft aus. Mit dem 15. Schuss konnte David Maciossek den Vogel „abschießen“ und den Pokal für ein Jahr mit nach Hause nehmen. Anschließend schossen die anwesenden Schützenschwestern um den Damenpokal. Hier hatte Gabriele Nowak mit dem 64. Schuss den Siegestreffer und freute sich über die Gratulation der anwesenden Schützenschwestern und –brüder. Dann waren die Altschützen an der Reihe. Auch hier entwickelte sich das Schießen zunehmend und zusehend zu einem immer spannender werdenden Wettkampf. Mit einem gezielten Schuss, dem 41., ging Heinz Wirtz schließlich als Sieger vom Schießstand.

Nach einer kurzen Pause begann der zweite Teil der Veranstaltung: das Königsschiessen. Wie viele andere Vereine hat die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Berrendorf-Wüllenrath e.V. auch mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen und so konnte kein Schülerprinz, bzw. – prinzessin ermittelt werden. Als nächstes wurde dann der diesjährige Jungschützenkönig bzw. die diesjährige Jungschützenkönigin ermittelt. Marc Abels holte mit dem 26. Schuss den Vogel von der Stange und wird die Schützenjugend im kommenden Jahr als Jungschützenkönig vertreten.

Anschließend kam der Höhepunkt des Tages: Wer wird Schützenkönig/-in? Da die St. Sebastianus Schützenbruderschaft in den vergangenen Jahren leider ohne Majestäten ihr Schützenfest feiern musste, war es auch dieses Jahr wieder eine spannende Frage, ob sich jemand für das Amt des Schützenkönigs bzw. der Schützenkönigin melden würden. Zwei Bewerber hatten sich für das Schießen gemeldet: Karin Abels und unser Brudermeister Horst Abels.

Nachdem der Wettkampf im Schießbereich durch den Ehrenschuss begonnen hatte, gingen alle Blicke auf den hölzernen Vogel, der nun von den beiden Anwärtern „durchlöchert“ wurde. Aber allzu lange musste der Vogel nicht warten, bis er von der Stange fallen konnte. Bereits nach dem 14. Schuss fiel der Vogel und Karin Abels wurde die neue Schützenkönigin unserer Bruderschaft.

Brudermeister Horst Abels überreichte ihr die Insignien als designierte Schützenkönigin.

Die neuen Majestäten werden im Rahmen des Schützenfestes, welches die Bruderschaft in der Zeit vom 1. bis zum 4. Juni 2012 feiert, in Ihre Ämter eingeführt. Ein spannender, schöner Tag fand nach Abschluss der Schießwettkämpfe noch lange kein Ende und so wurde weiter gefeiert bis spät in den Abend hinein. Die St. Sebastinaus-Schützenbruderschaft lädt in diesem Zusammenhang bereits alle Bewohner des Doppelortes und alle Freunde der Bruderschaft zur Feier des diesjährigen Schützenfestes ein, wobei die zentralen Veranstaltungen in diesem Jahr in einem Festzelt auf dem Dorfplatz stattfinden.